Friday, August 11, 2017

Boozed 2005 Tight Pants









Genre: Rock
Rate: 128 kbps CBR / 44100
Time: 00:33:09
Size: 30,30 MB

Germany

Ende 2001 in der Nähe von Bramsche in Deutschland: Fünf knackige junge Kerle beginnen Musik zu machen. Musik aber nicht im Sinne der Popmusik, wie man sie heute zu oft findet. Nein, im Falle Boozed ist es krachender ehrlicher Rock'n'Roll, wie man ihn heute nur noch selten hört (und wenn, dann auf Papas alten LPs oder ersten CDs). Nach dem Erstlingswerk der fünf Bramscher Jungs, welches den Titel „Seizin´The Day“ trug, bekannte man sich im Sommer 2005 zu einer größeren Aufgabe: das zweite (und oft wichtigste) Album wollte aufgenommen und produziert werden. Vielleicht auch bedingt durch die große Live-Erfahrung der Band (damals etwa 200 Gigs) dauerten die Aufnahmen gerade einmal zwei Wochen.

Das Resultat: "Tight Pants". Ein wahres Rock'n'Roll-Feuerwerk. Zwölf Songs voller Würze, Härte, Melodie und einigen sehr geilen Gitarreneinlagen. Opener des Albums ist der Namensgeber-Song "Tight Pants". Musik vom Feinsten! Energiegeladener Sound, rauchiger Gesang und ein Text, der wohl einer ganzen Generation aus der Seele spricht. Ein weiteres Highlight stellt der Song "Diana K." dar. Ebenfalls der etwas rauchigere Gesang, die melodischen Gitarren und ein Beat, der einfach jeden zum Tanzen bringt. Etwas ruhiger und auch ein wenig melancholisch wird es dann bei "Laserlight". Erinnerungen an den ein oder anderen Stones-Song werden hier wach. Besonderheit an diesem Song: Man hört zwischendurch eine Hammondorgel und Frauenstimmen im Hintergrund.

Wer auf etwas Ruhe oder gemächliches Tempo wartet, ist hier Fehl am Platze. Wenn überhaupt, findet man dies in Teilen im letzten Song des Albums. "Travel Song" bildet mit etwas ruhigeren Passagen und minimal langsamerem Tempo den passenden Abschluss.

"Tight Pants" ist wohl eines der Alben, welches in keiner CD-Sammlung fehlen dürfte. Kein weichgespülter Sound, sondern ehrlicher, krachender Rock. Zu oft vermisst man etwas in der Musik. Bei Boozed's "Tight Pants" findet man dies wieder. Klasse Drums, zwei Gitarren, die es verstehen, geschickt Melodie und Rhythmus einzusetzen, ein Bassist, der die Gitarren einzigartig ergänzt und ein Sänger, dessen Stimme einfach rockig ist und einen hohen Wiedererkennungswert hat. Übrigens: Inzwischen mit Sicherheit 250 Auftritte sprechen für sich. Als Zeuge des Ein oder Anderen kann ich nur sagen: der Besucht lohnt sich. "Tight Pants" ist eines der besten Alben der letzten Jahre, die mir zu Gehör gekommen sind. (http://www.the-pit.de)



Tracklist:

01 - Tight Pants 02:31

02 - Move Up 02:32

03 - Laserlight 03:16

04 - Deaf Ears 02:37

05 - Diana K. 04:47

06 - Fire And Gasoline 02:34

07 - Wild Boys 03:09

08 - Sad Girls 03:13

09 - Black Heart 03:01

10 - Everything That I Say 03:08

11 - Rattlesnake Threat 02:21





Gamble for more Boozed:





No comments: